Untermenü

Analoge Regler mit einfacher Parametereinstellung

Zwar sind digitale Regelsysteme heute die marktbeherrschende Technologie, wenn es um die Drehzahlregelung von Verbrennungsmotoren geht, doch besteht weiterhin starkes Interesse an Analogsystemen, insbesondere für kleine Motoren und einfache Anwendungen.

Vorteile analoger Regelsysteme sind die einfache Einstellung der Regelparameter (z.B. Drehzahlbereich, PID und P-Bereich) sowie der isochrone Betrieb (P-Bereich Null).

Sie eignen sich insbesondere für Anwendungen mit konstanter Drehzahlregelung (Generatorsysteme).

Neben ihrer ausgezeichneten Regelbarkeit besitzen Analogsysteme noch einen weiteren Vorteil: Eine Software oder ein Programmiergerät sind nicht erforderlich.

Merken

KG 1 / KG 2

Die Regler KG 1 und KG 2 sind die Kernstücke der elektronischen Regelsysteme E 1-F und E 2-F, die für Motoren mit niedriger Nennleistung konzipiert wurden.

KG 1-04-F und KG 2-04-F sind aufgrund ihrer ausgezeichneten Dynamik ideal für kleine Gasmotoren. Sie werden für Generatoren im Einzelbetrieb eingesetzt.

KG 1-08F und KG 2-08-F verfügen über einen erweiterten Funktionsbereich mit zusätzlichen Schnittstellen für den Anschluss an Synchronisiergeräte und Lastmessgeräte. Sie werden für Generatoren im Parallelbetrieb verwendet.

KG 6 / KG 10

Die Regler KG 6-04 und KG 10-04 sind die Basiselement der elektronischen Regelsysteme E 6 und E 10. Diese Systeme wurden hauptsächlich für Gas- und Dieselmotoren mit mittlerer Nennleistung bis 1.000 KW konzipiert.

Die Regler besitzen mehrere Standardschnittstellen und sind für verschiedene Anwendungen, hauptsächlich für Generatoren, geeignet.

KG 16 / KG 30 / KG 40

Die Regler KG 16-04, KG 30-04, und KG 40-04 sind die Basissysteme der elektronischen Regelsysteme E 16, E 30 und E 40. Diese Systeme wurden hauptsächlich für große Gas- und Dieselmotoren mit einer Nennleistung bis 4 MW konzipiert. 

Die Schnittstellen können bei beiden Reglern nach Kundenwunsch angepasst werden. Die Regler sind hierdurch für viele verschiedene Anwendungen, hauptsächlich für Generatoren, geeignet.

ORION KG-LC-D / AC 3

Dieser Drehzahlregler wurde für einfache Anwendungen mit kleinen Dieselmotoren mit einer Nennleistung bis 100 KW entwickelt. Er kann mit den Dreh- oder Linearstellgeräten (StG 3005 und 3010, LA 25, 30 und 35) kombiniert werden.

Anwendungen: Generatoren und Pumpenantriebe